CBR: Jeden Monat eine neue Kollektion

Auch deshalb sind die Fashionlabels Street One, Cecil und OneTouch so gefragt.

Sie sind die Schnellsten. Für die CBR Fashion Holding GmbH (CBR) in Celle ist Tempo das oberste Gebot. Das Modeunternehmen ist deutschlandweit das einzige, das jeden Monat eine neue Kollektion herausbringt – und zwar für alle drei Modemarken. Sie haben bisher noch nie etwas von CBR gehört? Aber mit Sicherheit kennen Sie die Fashionlabels des Unternehmens: Street One, Cecil und OneTouch sowie die Modefachgeschäfte CBR Companies, in denen diese drei Marken gemeinsam verkauft werden!

CBR_940px

Die erste CBR-Marke war Street One mit ihrer Mode für junge, moderne Frauen, die gern klassische und elegante Schnitte tragen. Später folgte die Marke Cecil, die sich auch an junge Frauen richtet, aber sportlicher ist und eher nach Freizeitkleidung aussieht. Mit OneTouch, dem CBR Label für moderne, feminine Frauen ab 40, sollte eine ganz neue Zielgruppe erschlossen werden: die reifere Frau. Und CBR Companies bedient mit diesen drei Modemarken eine breite Zielgruppe unter einem Dach.

CBR Mode wird mittlerweile in ganz Europa verkauft – in großen Warenhäusern wie Karstadt oder Galeria Kaufhof ebenso wie in kleinen, markentreuen Boutiquen. Insgesamt beliefert CBR über 8.000 Einzelhändler und Warenhäuser. Schon kurz nach der Gründung in den 80ern stellte das Unternehmen von den bisher acht Kollektionen pro Jahr auf zwölf um. In ca. 50 Showrooms in ganz Europa werden den Einzelhändlern jeden Monat die neuen Kollektionen vorgeführt, und dort können sie die Favoriten auch sofort bestellen. Ermöglicht wird dies durch eine Infrastruktur vor Ort, die mit dem CBR-Rechenzentrum verbunden ist. Erst wenn die Bestellungen aller Partner bei CBR eingegangen sind, leitet die IT- und Logistikabteilung sie an ihre 200 Lieferanten weiter. Die fangen erst dann an zu produzieren, und spätestens zwölf Wochen, nachdem die Einzelhändler ihre Wunschware bestellt haben, liegt die aktuelle CBR-Mode zum Verkauf bereit. Für diese beachtliche Leistung muss die IT- und Logistikabteilung reibungslos funktionieren.

Weil CBR jeden Monat für alle drei Labels eine neue Kollektion auf den Markt bringt, arbeitet die IT- und Logistikabteilung gleichzeitig an mehreren Baustellen: Während die drei Kollektionen für den aktuellen Monat bereits ausgeliefert werden, sind die Kollektionen für den kommenden Monat noch in der Produktion. Gleichzeitig gehen aus ganz Deutschland die Bestellungen für die Kollektionen ein, die erst in zwei Monaten auf den Markt kommen sollen.

Um zu gewährleisten, dass die Bestellungen für alle Labels pünktlich bei den Einzelhändlern ankommen, muss die IT fehlerfrei funktionieren. MCS ist uns dabei ein verlässlicher und kompetenter Partner, sagt Karsten Hollmann, IT-Leiter bei CBR Fashion Operation GmbH. Als Hardware-Lieferant unterstützt MCS das Unternehmen vor allem bei der Konfiguration und Wartung der Server, aber auch bei Fragen zur Hochverfügbarkeit und der Datensicherung. CBR-Fashion-Operations-IT-Spezialist Loris Soldan: Wir wissen besonders das Know-how bezüglich Sun und Oracle zu schätzen, da wir hauptsächlich Sun-Hardware für unser Oracle-Datenbanksystem verwenden. Eine Besonderheit gab es bei der Konfiguration der letzten Hardware-Erweiterung: Die neuen Systemkomponenten sind zuerst im MCS-Rechenzentrum aufgebaut und auf Verfügbarkeit, Performance und Funktionalität getestet worden, ehe sie vom zuständigen MCS-Techniker Michael Rademacher vor Ort in Kirchhorst in das CBR-Rechenzentrum integriert worden sind. Und die neue Hardware-Infrastruktur erfüllt unsere Erwartungen in vollem Umfang. Bearbeitungszeiten werden deutlich reduziert und auch Backup-Laufzeiten sind deutlich kürzer, sagt Ulrich Binnewies, Systemadministrator bei CBR Fashion Operations.