Bitte lächeln…

Europas größter Fotofinisher bearbeitet bis zu 5 Terabyte Bilddaten am Tag - da ist jede Menge Storage gefragt.

Der gute alte Dia-Abend, bei dem sich Generationen von Verwandten und Freunden oftmals gelangweilt haben, ist tot. Wer mit der Zeit geht, präsentiert seine Erinnerungen heute digital auf der heimischen Mattscheibe oder per individuellem Fotobuch. Ob das Gezeigte deshalb interessanter ist, sei hier einmal dahingestellt, nur der Weg dahin ist simpler. Die digitale Fotografie ermöglicht es heute, mit ein paar Klicks am heimischen Computer die ausgewählten Motive bei einem Fotodienstleister hochzuladen. Der produziert davon entweder Abzüge herkömmlicher Art – oder druckt individuelle Fotobücher nach einem Layout, das sich der Nutzer vorher ausgesucht hat.

cewe_standort940px

Der größte Anbieter dieser Art in Europa ist das Unternehmen CEWE COLOR mit Hauptsitz im niedersächsichen Oldenburg und weiteren elf Betriebsstätten in Europa. Rund 2700 Mitarbeiter sind für den Fotofinisher tätig. Der Umsatz des im SDAX gelisteten Unternehmens betrug 2010 gut 446 Millionen Euro.

Für MCS ist CEWE COLOR ein langjähriger Kunde. Konrad von der Lancken, der die Oldenburger von der MCS-Niederlassung in Hannover aus betreut: Gerade haben wir im Bereich Storage zwei große NetApp-Systeme installiert – zwei 3240CI mit einer Speicherkapazität von rund 60 Terabyte. Seit fast zehn Jahren besucht Konrad von der Lancken den Kunden in Oldenburg regelmäßig – und auch sein dortiger Gesprächspartner Udo Janßen, Leiter Online-Betrieb, ist mit der Geschäftsbeziehung zufrieden: Man kennt sich, und man schätzt sich. Immer wenn es um Serversysteme und Datenbankknoten geht, ist MCS dabei – Wir liefern, installieren und betreuen., so Konrad von der Lancken. Bei der großen Menge an Daten, die CEWE COLOR jeden Tag erreicht, ist natürlich auch ein vorgeschaltetes Loadbalancing unverzichtbar. Von der Lancken: CEWE COLOR hat einmal mit einem Sun Nauticus begonnen, jetzt ist es ein F5 Loadbalancer Big-IP LTM 8900.

2010 richtete MCS eine große Serverfarm in Oldenburg ein, und 2012 steht eine Erneuerung des Datenbanksystems an.

Hochsaison für CEWE COLOR ist nicht etwa der Sommer, sondern die Vorweihnachtszeit. Udo Janßen: Viele Menschen verschenken CEWE-Fotobücher und -Kalender und versenden Grußkarten mit eigenen Motiven. Der bisher stärkste Eingangstag war der 13. Dezember 2010, an dem fast 17 Terabyte Daten verarbeitet wurden – 5TB davon allein waren Kundenbilddaten. Interessant ist auch die Uhrzeit, zu der die Server am stärksten gefordert werden: Es ist 22 Uhr, ein Zeitpunkt, zu dem man die Kunden eher im Bett als am Rechner erwartet.

So vorbildlich, wie CEWE COLOR den großen Umbruch von der analogen Fotografie zum digitalen Zeitalter vollzogen hat, will das Unternehmen auch künftig am Puls der Zeit bleiben. Marketing- und Vertriebschef Harald Pirwitz über die Zukunftspläne von CEWE COLOR: Auch im mobilen Bereich wollen wir Trends setzen. Aktuell führen wir mit der CEWE.print-APP eine neue Technik für Sofortfotos am CEWE-Fotokiosk ein. Damit ist es möglich, die Fotos vom iPhone für den Sofortdruck zu übertragen. Ein bereits ausgezeichnetes Highlight ist das CEWE phone album. iPhone- und iPad-User können direkt nach der Installation der App auf ihrem Gerät ein CEWE phone album in Leporello-Ausführung erstellen. Und wer auf der Suche nach dem nächsten CEWE-Fotokiosk ist, um die Fotos entwickeln zu lassen, findet diesen mit der junaio-App ganz schnell und einfach. Ein weiterer Clou der Funktionalität ist die Integration in Facebook, bei der ein selbst gestaltetes CEWE-Fotobuch direkt in den persönlichen Facebook-Account hochgeladen werden kann.

Auch bei dem Hauptprodukt von CEWE COLOR, dem CEWE-Fotobuch, sieht Harald Pirwitz reichlich Entwicklungschancen: Das Sortiment, das bereits in mehr als 40 Produktausführungen erhältlich ist, wird um neue Varianten erweitert. Ganz neu ist das CEWE-Fotobuch im Format Groß-Panorama als Softcover-Version. Und auch die Fotobuchvarianten auf Fotopapier haben Zuwachs bekommen, die Fotos können jetzt auf fühlbar dickerem Papier und in besonders leuchtenden Farben bestellt werden.

Homepage: www.cewe.de