27. 09. 2019

Das MCS Security Board informiert

Schwere Sicherheitslücke in VMwares ESXi und vCenter

Der Hersteller VMware hat für seine ESXi und vCenter Produktreihen schwere Sicherheitslücken identifiziert. VMware und MCS empfehlen, unverzüglich die folgenden Versionen zu patchen:

  • ESXi VMware Host Client (6.x)
  • vCenter Server vSphere HTML5 & Web Client (6.x)

Zum Patchen benötigen Sie ein aktives VMware Support und Service-Abo. Nähere Details erfahren Sie hinter dem Link am Ende des Artikels oder direkt bei uns.

BY THE WAY …

… ist der Unterboden auch up to date? In Zuge dessen empfehlen wir Ihnen, auch direkt die Hardware-Firmware ihrer Hypervisor-Trägermaschinen zu überprüfen. In den letzten Monaten wurden für diverse CPU-Reihen Firmware-Updates durch die Hersteller herausgebracht, welche Lücken wie Spectre, Meltdown, usw. geschlossen haben. Erst durch konsequentes Patchen Ihrer Infrastruktur und Applikationen sorgen Sie für einen gefahrloseren Betrieb und Ablauf Ihrer täglichen Geschäftsprozesse vor.

HILFE?

Wir beraten und unterstützen unsere Kunden bei ihrem Patch- sowie Lifecycle-Management. Die MCS GmbH hat fast 20 Jahre Erfahrung mit der Konzipierung, Inbetriebnahme und Betreuung von VMware vSphere Virtualisierungsumgebungen und weiteren dazugehörigen Produkten. Des Weiteren sind wir als Unternehmen gemäß DIN ISO/IEC 27001 zertifiziert.

Unser Kollege Dirk Nebermann ist einer unserer technischen Experten im Haus und freut sich auf Ihre Anfrage. Wir beraten Sie gern! Melden Sie sich einfach hier. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an dirk.nebermann@mcs.de.

QUELLE

Der nachfolgende Link führt zu einer externen Website.

VMware Advisory VMSA-2019-0013